Lebenslänge und Qualität in Bezug zum Laufen

Themen zu gesund Abnehmen, Kalorienverbrauch, Fettverbrennung und Fettabbau, Gewichtsreduzierung und Gewichtskontrolle, Ernährungstagebuch - eben eine Ernährungsberatung zum gesund Abnehmen. Das Zusammenspiel von Ernährungstagebuch und Trainingstagebuch findet Ihr hier:
http://www.lauf-news.de/Gesund_Abnehmen ... rauch.aspx

Lebenslänge und Qualität in Bezug zum Laufen

Beitragvon haspelmeier am 18 Sep 2012, 09:29

Hallo
gefühlt haben wir es schon immer, aber die Belege haben gefehlt insbesondere für die Verbesserung der Lebenslänge. Hier habe ich just einen interessanten Hinweis gefunden:
:vertrag:
Regelmäßiges Laufen verlängert das Leben (doch!)

Dass regelmäßiges Laufen die Herzgesundheit fördert, ist seit längerem bekannt. Nun haben Studienauswertungen einen weiteren positiven Effekt belegen können: Die Lebenserwartung von Männern und Frauen, die regelmäßig laufen, verlängert sich um rund sechs Jahre. :Schluckspecht:
Bisher gab es keine überzeugenden Studien, die belegten, das regelmäßiger Sport eine Lebensverlängerung ermöglicht. Es war bekannt, dass Sportler eine höhere Lebensqualität aufweisen als Nicht-Sportler, aber signifikant länger lebten sie nach den vorliegenden Daten nicht. :Gruebeln:
In der „Copenhagen Heart City Studie“ wurde die Sterblichkeit von Menschen, die in kontinuierlichen Abständen joggten, verglichen mit dem Durchschnitt der Bevölkerung. Die Studie lief 35 Jahre. Unter diesem Aspekt ausgewertet wurden die Daten von 1.016 männlichen und 762 weiblichen Läufern. Dabei gaben die Probanden an, wie viel Zeit sie jede Woche liefen und in welchem Tempo – langsam, mittel oder schnell. :laufband-hopser: :laufhund: :nordic-walker:
Das Ergebnis ist beeindruckend klar: Wer ein bis zweieinhalb Stunden wöchentlich lief - verteilt auf zwei bis drei Einheiten – dessen Lebenszeit verlängerte sich am deutlichsten. Als besonders gesundheitsfördernd erwies sich das mittlere Tempo. In dieser Gruppe reduzierte sich die Sterblichkeitsrate um 44 Prozent. Männer wurden im Schnitt 6,2 Jahre älter, Frauen 5,6 Jahre. Es besteht also ein direkter Zusammenhang zwischen regelmäßigem Training und Sterblichkeit.
Interessant ist die Aussage, dass mit relativ wenig Aufwand ein so gutes Ergebnis zu erreichen war. Sportliche Betätigung darüber hinaus führte zu keiner weiteren Zunahme der Lebenserwartung. Ein bleibender Trainingseffekt bzw. Muskelaufbau ist nach allgemeiner Auffassung durch dreimaliges Laufen pro Woche zu erreichen bzw. aufrecht zu erhalten. Dies sollte Ansporn sein, auch kürzere Strecken zu laufen, Hauptsache regelmäßig. :sieger:
Wieder ein Argument mehr für unser Hobby.
Gruß
Haspelmeier :gratulieren:
Benutzeravatar
haspelmeier
 
Beiträge: 702
Registriert: 20 Apr 2009, 20:43

Re: Lebenslänge und Qualität in Bezug zum Laufen

Beitragvon marcus am 19 Sep 2012, 21:46

Guter Beitrag von Dir,
daß hat auf jeden Fall mit dem bei Läufern niedrigeren Puls zu tun, das Herz wird einfach geschont.

Auf jeden Fall ein Grund, den Sport zu dosieren und sich nicht in jungen Jahren so sehr zu verheizen, das man dann im Alter gar nicht mehr laufen kann.
Gruss
Marcus
Nicht jammern, aufstehen, weiterlaufen!
RUN VEGAN
Bild
Benutzeravatar
marcus
 
Beiträge: 56
Registriert: 18 Mai 2009, 15:26

Re: Lebenslänge und Qualität in Bezug zum Laufen

Beitragvon KlausE am 24 Sep 2012, 13:18

Hallo Ingo,

gute Bilanz.
Reine Laufzeit (3 h * 52 Wochen * 30 Jahre = 4680 Stunden = 0,53 Jahre) von ca. einem halben Jahr bringt 6 Jahre längere Lebenszeit, also 5,5 Jahre gewonnen.

Da kann man dann ruhig ein :prost: mehr trinken :D
Gruß Klaus

Bild
Benutzeravatar
KlausE
 
Beiträge: 174
Registriert: 12 Jun 2009, 08:05
Wohnort: Birkenau

Re: Lebenslänge und Qualität in Bezug zum Laufen

Beitragvon haspelmeier am 24 Sep 2012, 15:02

Hallo Marcus, Klaus,
leider hat man in der ARbeit behauptet, daß ein Mehr als das bischen nix an Lebensverlängerung brächte und ich schinde :Schlaege: mich mit Marathonerei wie gestern in Karlsruhe diesmal auch noch mit Bleischwere :cry: in 4:12 herum. Dennoch laufe ich so was weiter :| , weil ich mir eingeredet habe, daß ich das brauche :Schlaege: .
Gruß
Haspelmeier
Benutzeravatar
haspelmeier
 
Beiträge: 702
Registriert: 20 Apr 2009, 20:43

Re: Lebenslänge und Qualität in Bezug zum Laufen

Beitragvon KlausE am 26 Sep 2012, 14:04

Hallo Ingo,

wenn Du das brauchst, dann brauchst du das halt, aber brauchen tätest du es eigentlich nicht :megalacher:

Ich gehe das Ganze zur Zeit etwas ruhiger an. Das bekommt meinen Achillessehen sehr gut. Ich laufe wieder wie ein junger Gott :nordic-walker: , aber nicht so weit. :gratulieren:
Gruß Klaus

Bild
Benutzeravatar
KlausE
 
Beiträge: 174
Registriert: 12 Jun 2009, 08:05
Wohnort: Birkenau

Re: Lebenslänge und Qualität in Bezug zum Laufen

Beitragvon haspelmeier am 27 Sep 2012, 18:41

Hallo Klaus,
KlausE hat geschrieben:wenn Du das brauchst, dann brauchst du das halt, aber brauchen tätest du es eigentlich nicht :megalacher:


Wenn Du recht hast, hast Du recht :D . Keiner kann aus seiner Haut :( ich halt auch nicht. Ich würde es gerne auch mal wieder etwas langsamer angehen lassen, aber da hindert mich die Torschlusspanik. Mit bald 74 ist nicht mehr allzu viel Zeit und jede körperliche Beeinflussung erscheint als das Ende der Marthonfähigkeit bzw Lauffähigkeit. Mein Fitnessprogramm gibt mir die Lebensqualität. Einmal wird halt Schluss mit "lustig" :narr: sein.
Vermutlich haben die meisten von Euch noch Jahrzehnte bis sie an den Zeitpunkt kommen, ab dem nichts mehr geht. Aber ohne großes Gejammer und ich bin schließlich Optimist: "Morgen ist auch ein Tag - heute ist heut" :prost:
Gruß
Haspelmeier
Benutzeravatar
haspelmeier
 
Beiträge: 702
Registriert: 20 Apr 2009, 20:43

Re: Lebenslänge und Qualität in Bezug zum Laufen

Beitragvon Patric am 27 Sep 2012, 19:12

Lieber Ingo,
wenn Du 90 bist und noch rumläufst wie ein junger :laufhund: , dann stehen wir doch schon lange mit Rollator am Streckenrand
und feuern Dich an :laola:
enjoy the distance.
Patric
Benutzeravatar
Patric
 
Beiträge: 521
Registriert: 06 Jan 2008, 12:32
Wohnort: Büttelborn

Re: Lebenslänge und Qualität in Bezug zum Laufen

Beitragvon haspelmeier am 27 Sep 2012, 19:46

Hallo Patrick,

DEIN WORT IN GOTTES OHR

GRUß
Ingo
Benutzeravatar
haspelmeier
 
Beiträge: 702
Registriert: 20 Apr 2009, 20:43

Re: Lebenslänge und Qualität in Bezug zum Laufen

Beitragvon zimbo0570 am 27 Sep 2012, 21:54

Hallo weiser Greis ;) ,

ich bin der selben Meinung wie Patric. Wir gründen dann den RFC Haspelmeier (RollatorFanClub Haspelmeier). :lol:

Ich wünsche Dir noch viele Jahre zum Genießen von dem was Du brauchst. :body-building: Ich weiß nämlich genau, wovon Du redest.

LG
Eike Dirk :ugeek:

enjoy the distance too.

Bild
Benutzeravatar
zimbo0570
 
Beiträge: 198
Registriert: 12 Jan 2009, 20:01
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Lebenslänge und Qualität in Bezug zum Laufen

Beitragvon haspelmeier am 30 Sep 2012, 14:15

Hallo Zimbo,
vielen Dank für die liebevolle Bezeichnung "weiser Greis" :cry: . Im abgeleiteten Sinn gehörst auch Du schon dazu :trost: :schlafen: :rennschnecke: , beginnen doch die Seniorenmeisterschaften ab AK 35. Senior, was u.a. auch Greis bedeutet, leitet sich meiner Kenntnis nach aus dem Lateinischen ab. Allerdings ist Greisenhaftigkeit weniger mit Weisheit als mit körperlicher und geistiger Gebrechlichkeit vergesellschaftet. Sollte ich einer Fehleinschätzung verfallen sein, wenn ich mich damit fehltituliert finde :| , zumal ich bei meinen Laufwettkämpfen, obwohl unter den 2-20 ältesten Teilnehmern, meist in derGesamtliste im mittleren Drittel zu finden bin. Außerdem als Greis in Besitz eines Jagdscheines (§51) würde ich in einem verantwortungsvollen Beruf mit vielen Haftungsrisiken nicht im Team mit 30-40 Jahre :tanzmariechen: jüngeren Kollegen arbeiten dürfen und das vollschichtig in einer 5 Tagewoche.
zimbo0570 hat geschrieben:Ich weiß nämlich genau, wovon Du redest.
:?: :poppen:
Dies verstehe ich in dem Sinn: es geht noch.
Dazu von Cicero, der Cato über das Alter sprechen läßt und hier über den Kitzel der Lust :narr: : ... doch es besteht nicht einmal ein Verlangen danach und man leidet nicht an einer Sache, die man nicht vermißt. Und direkt befragt, ob er diesen Freuden noch fröne, antwortet er: Gott bewahre! Zu meiner Freude bin ich dem wie einem rohen :Schlaege: , rasenden Herrn :evil: entronnen"
Also bei mir steht das Entrinnen bzw die Freude noch aus. Auch in dieser Hinsicht kann ich mich mit der Bezeichnung nicht anfreunden, wobei ich allerdings im Gegensatz zu den o.g. Punkten gestehen muß, daß ich mich hier aus nachvollziehbaren Gründen nicht mit :vertrag: Zertifikaten großtun kann, aber notfalls dazu bereit wäre, sollte der Titulierungsdruck größer werden.
Wie hält man Frauen aus dem Vereinsführungsgremium heraus? Man läßt zum Ältestenrat wählen. (Ältesten, Senioren, Greisen) welche Frau, die aufs Frausein wert legt,möchte schon ohne Not Greisin genannt werden?
Interview eines Parkbanksitzers: "wie haben Sie es gemacht, daß sie so alt geworden sind?" "Nun täglich 30-40 Zigaretten, zum Frühstück 2 Tassen Korn :Schluckspecht: zum Mittag 1 Flasche Wermut und zum Abend einen Kasten Bier :prost: !" "und Ihr Alter?" "Ich werde morgen 45 Jahre"
Gruß
Haspelmeier
Benutzeravatar
haspelmeier
 
Beiträge: 702
Registriert: 20 Apr 2009, 20:43


Zurück zu Ernährungsberatung und gesund Abnehmen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast